Literatur

Literatur zum Thema:

Dr. Karlheinz ThimmSchulmüdigkeit und Schwänzen von älteren Kindern und Jugendlichen. Anregungen zur Gesprächsführung mit Eltern und jungen Menschen
M. Stamm u.aFacetten des Schulschwänzens: empirische Befunde zu schulabsenten Verhaltensformen Jugendlicher
ao. Univ.-Prof. Dr. Erna Nairz-WirthHandlungsempfehlungen für Lehrende, Schulleitung und Eltern zur erfolgreichen Prävention von Schulabsentismus und Schulabbruch
Prof. Dr. Clemens HillenbrandResilienz und Schulabsentismus – Orientierung für die Prävention
Prof. Dr. Gerd LehmkuhlKinder und Jugendliche mit Lernschwierigkeiten
Margret Schettler:
Bildungsangebote für Schulverweigerer erfolgreich gestalten.  Datenbasierte Erkenntnisse und Erfahrungen der Landeskooperationsstelle Schule –  Jugendhilfe Brandenburg (LSJ) PDF-Link
https://www.kobranet.de/fileadmin/user_upload/Themen/Junge_Menschen_in_Problemlagen/Schulverweigerung/kobra_net_ Bildungsang__fuer_Schulverweigerer_geschlossen.pdf
Rainer Meerkamp (aus inform 2/2012):
“Ich kann mich nicht mit denen kombinieren.”
Anmerkungen zur Aufgabe, schulmüde Jugendliche zu verstehen
 
Eine zentrale Erkenntnis der wissenschaftlichen Begleitung eines  Kölner Schulmüdigkeits-Projektes ist: Die interviewten jugendlichen  Gesprächspartner kommen mit dem offiziellen Programm des Systems Schule nicht  zurecht! Die Auseinandersetzung mit den Äußerungen der befragten Jugendlichen  -im Beitrag werden Aussagen von “Volkan” als exemplarische Falldarstellung  genutzt – macht deutlich, vor welcher Herausforderung (sozial)pädagogische Fach-  und Lehrkräfte stehen, wenn sie schulmüde Jugendliche verstehen wollen und  versuchen, präventiv zu arbeiten. Sie müssen sich fragen: Welche Rollen habe ich  als Profi zu übernehmen, wenn ich diese Jugendlichen gut verstehen und  unterstützen will? Welche Funktion haben diese Rollen, worauf zielt ein Konzept  für die Einzelfallbetreuung
weiterlesen PDF:
http://www.lvr.de/media/wwwlvrde/jugend/service/publikationen/dokumente_97/inform_2_2012.pdf